Sch├╝lerpatenschaften

Weil es im Dorf keine Arbeitsplätze und daher auch keine Lehrstellen gibt, wäre für viele Schüler der Bildungsweg nach der 8. Klasse zu Ende - gäbe es nicht unsere Schulpatenfamilien. Sie übernehmen die Kosten für Internat, Verpflegung und die gelegentlichen Heimfahrten am Wochenende. Die Unterbringung in den Internaten in der Nachbarstadt Rupea bzw. in den nächst größeren Städten Brasov und Fagaras kostet zwischen 70–100 € monatlich. Da es den meisten Familien nicht möglich ist, diese Summe aufzubringen, blieb in der Vergangenheit so mancher Jugendliche ohne Ausbildung.

Es ist uns eine ganz besondere Freude, daß wir zur Zeit sechs Jugendlichen aus Viscri den Schulbesuch ermöglichen können. Die Schüler danken den Patenfamilien und der englischen Stiftung „horizon“ für ihre großzügigen Spenden.

[Annette, Viscri im März 2009]